Zeigt alle 12 Ergebnisse

Mafell Handbandsäge

Neben den bekannten stationären Bandsägen gibt es auch transportable Bandsägen, die sogenannten Handbandsägen. Die Mafell Handbandsäge ist hierbei eines der bekanntesten Produkte.

Die Handbandsäge funktioniert dabei ähnlich wie die normale Bandsäge. Sie besitzt einen Motor sowie ein verschweißtes Sägeblatt. Das Sägeblatt wiederum ist in verschiedenen Zahnungen erhältlich. Es wird über Rollen geführt und sorgt für einen sauberen und unterbrechungsfreien Schnitt.

Die Handbandsäge von Mafell bietet einige Vorteile, die eine stationäre Bandsäge nicht besitzt.

Welche Vorteile dies sind und auf was Sie beim Kauf einer Mafell Handbandsäge beachten sollten, erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber!

Vorteile einer Mafell Handbandsäge

Zum einen ist diese Art von Bandsäge sehr flexibel. Wie der Name bereits erahnen lässt, ist diese Säge handgeführt. Dies sorgt für wesentlich mehr Flexibilität. Wahlweise gibt es die Handbandsäge mit einem oder mit zwei Griffen.

Weiterhin kann die Mafell Handbandsäge, aufgrund der Flexibilität, sehr filigrane Formen hervorragend schneiden. Falls noch Holzteile überstehen sollten, eignet sich die Handbandsäge auch sehr gut.

Wann verwendet man eine Mafell Handbandsäge?

Die Handbandsäge kann genutzt werden, um Metall, Kunststoff oder Holz zu bearbeiten. In den meisten Fällen wird die Säge jedoch zum Sägen von Holz verwendet. Dies verdeutlicht, wie flexibel diese Art von Bandsäge ist. Vor allem für Hobbyhandwerker oder Zimmereien ist die Mafell Handbandsäge ein super Produkt.

Dabei ist es fast egal, wie lang die Holzbretter und Leisten sind, da Sie mit einer Bandsäge kaum Einschränkungen haben werden. Jedoch ist die Breite begrenzt.

Wenn Sie mit einer Mafell Handbandsäge arbeiten, sollten Sie darauf achten, dass Sie diesen auf einem ausreichend großen Tisch ablegen. Wenn Sie das nötige Budget besitzen, empfiehlt es sich auf einen Tisch mit Kippfunktion zu setzen, da Sie dann noch einfacher Gehrungsschnitte durchführen können.

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Bei Bandsägen ist die Leistung eines der wichtigsten Kaufkriterien. Die Faustregel lautet: Je höher die Wattzahl, desto höher ist die Leistung. Damit Sie einen Richtwert haben: Sie sollten sich eine Mafell Handbandsäge mit einer Leistung von 300-400 Watt kaufen, um mit einer guten Qualität zu arbeiten.

Ein weiteres Kriterium ist die Schnittgeschwindigkeit.  Wenn Sie besonders sauber und glatt schneiden möchten, sollte die Schnittgeschwindigkeit bei 10-15 M/S liegen.

Weiterhin ist es wichtig auf die maximale Schnitthöhe zu achten. Die maximale Schnitthöhe gibt an, welche maximale Materialstärke sie bearbeiten können. Nicht zu verwechseln mit der Durchlasshöhe. Diese kann höher sein als die Schnitthöhe.

Tipps zum Umgang mit der Mafell Handbandsäge

Generell sollten Sie immer vorsichtig sein, wenn Sie mit Elektrowerkzeugen hantieren. Eine Mafell Handbandsäge ist in der Regel jedoch relativ sicher.  Zum einen liegt es daran, dass wenn die Handbandsäge richtig eingestellt ist, nur wenige Millimeter des Sägebandes freiliegen.

Glücklicherweise kommt es bei Bandsägen auch nicht zu Rückschlägen, die bei Tischkreissägen ab und an vorkommen.

Damit das Verletzungsrisiko so gering wie möglich bleibt, sollte das Sägeband stets nachgeschärft oder gewechselt werden, wenn die Zähne zu stumpf werden. Wenn das Sägeband zu abgenutzt ist, kann es zu dünnen Haarrissen im Sägeband führen. Diese können dafür sorgen, dass das Band reißt und dies kann wiederum für Verletzungen sorgen oder für Maschinenschäden.